Am Donnerstag, 16. November 2017, findet um 19:00 Uhr im Schulzentrum die Veranstaltung "DAS LERNEN LERNEN" statt, zu der wir Sie herzlich einladen.
Am Donnerstag, 30. November 2017, findet von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr eine Informationsveranstaltung zur Schullaufbahn am Gymnasium Aulendorf statt (Treffpunkt Gymnasium Aulendorf - Schulzentrum Ebene 5). Herzlich eingeladen sind alle Eltern der 4. Klassen der Grundschulen.

Der „sportliche Vollblutfranzose“ verabschiedet sich in den Ruhestand

(Zi) Diese Bezeichnung findet sich nach Recherchen der Elternbeiratsvorsitzenden Melanie Maier in mehreren Abi-Zeitungen des Gymnasiums Aulendorf und beschreibt nach einhelliger Meinung den Sport- und Französischlehrer Lothar Maucher ganz treffend, der am letzten Schultag nach mehr als 42 Jahren als Lehrer von der Schulgemeinschaft des Gymnasiums in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Im Gründungsjahr des Aulendorfer Gymnasiums ebendort geboren, besuchte Herr Maucher in Aulendorf die Grundschule und das damalige Progymnasium. Nach dem Abitur in Ravensburg, studierte er Romanistik und Sportwissenschaft, unter anderem an der französischen Uni von La Rochelle und trat mit dem Referendariat in Weingarten sowie den Ausbildungsschulen Welfengymnasium Ravensburg und Gymnasium Bad Waldsee in den aktiven Schuldienst ein. Nach 21 Jahren am Biberacher Pestalozzi-Gymnasium kam Lothar Maucher 2002 zurück ans Aulendorfer Gymnasium, seine Schule, der er bis heute mit großem Engagement und wohlwollender Begleitung eng verbunden ist. Hier prägte er, analog zu seiner aktiven und leitenden Tätigkeit in der SGA im Bereich Turnen/ Breitensport, auch als Koordinator für die Kooperation zwischen Schule und Verein tätig, mit der Hockey-AG, der Schüler-Mentorenausbildung im Fußball, Hockey, Tanzen, Tennis und Leichathletik, sowie in der Funktion als Kreisbeauftragter für Jugend-trainiert-für-Olympia und mit der Einführung des Trendsporttages die sportliche Seite des Gymnasiums. Auf der anderen Seite war Lothar Maucher aber auch der „Vollblutfranzose“, seit er bereits als Schüler 1968 am Austausch mit Conches teilgenommen hatte, im übrigen ganz ohne begleitende und helfende Lehrer. Hier wurde wohl der Grundstein für seine Begeisterung für die französische Sprache und Kultur, sowie die spätere Berufswahl gelegt. So war ihm in all den Jahren der Schüleraustausch mit Conches eine Herzensangelegenheit. Aber auch seine zahlreichen Studienfahrten mit dem Neigungskurs Französisch nach Straßburg und ins Elsass leisteten mit dem Besuch des Europa-Parlamentes und den Schlachtfeldern des 1. Weltkrieges einen wichtigen Beitrag zur Friedenserziehung und zur deutsch-französischen Verständigung. Dazu passt, dass er sich Herbst 2014 mit einem Festwagen zur Jumelage beim historischen Umzug anlässlich des 150jährigen Jubiläums der Aulendorfer Stadtkapelle und im Herbst 2015, nach den Terroranschlägen von Paris, mit einer Friedensdemo bei der deutsch-französischen Freundschaftsstatue engagierte. Die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und das Kollegium des Gymnasiums Aulendorf werden Herrn Maucher in seiner offenen, humorvollen und dem Menschen zugewandten Art sehr vermissen und wünschen ihm für den neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute.

zurück  Set 1/3  vor