Ausflug in der Ulmer Synagoge

Eine der vielen Aktivitäten unserer Klasse 7 am Gymnasium Aulendorf, während der AUV-Woche vor der Herbstferien, bestand im Besuch der Synagoge in Ulm. Die Lehrkräfte Herr Henn und Herr Leibinger begleiteten unsere Exkursion. Nachdem unsere Klasse mit der Bahn im Ulmer Hauptbahnhof angekommen war, gingen wir den Rest des Weges zu Fuß.

Im Allgemeinen war die Führung sehr gelungen und interessant. Eine besondere Erfahrung war, dass alle Jungs eine Stoffkippa tragen mussten. Sehr lehrreich war außerdem die Begegnung mit dem Rabbiner. Herr Trebnik, der selbst aus Israel stammt, konnte viele interessante Fakten und Informationen über das Land und die Religion erzählen.

Bevor wir wieder zurück nach Aulendorf gefahren sind, durften wir noch viele eigene Fragen stellen. Niemand von uns war zuvor in einer Synagoge gewesen und so war diese Exkursion für alle neu, lehrreich und hat uns gut gefallen.

(von Elisabeth Gil, Tom Mayer, Fabian Preuß und Johanna Wehling)