Paul Leibinger ist Doktor der Theologie

Pünktlich zum neuen Jahr erreichte Oberstudienrat Paul Leibinger die freudige Nachricht. Der Lehrer für katholische Theologie, Geschichte und Geographie am Gymnasium Aulendorf wurde an der Universität Innsbruck im Fachbereich Kirchenrecht bei Prof. Dr. Wilhelm Rees zum Doktor der Theologie promoviert. In seiner Dissertation setzte er sich mit dem Thema „Das Bischofswahlrecht in der Diskussion: Unter besonderer Berücksichtigung der Diskussion des Bischofswahlrechtes in der Diözese Rottenburg in den Sitzungen des Landtages, der württembergischen Presse sowie in den Verhandlungen zwischen Rottenburger Domkapitel, württembergischer Regierung und römischer Kurie“ auseinander.
Paul Leibinger, der aus Kolbingen im Kreis Tuttlingen stammt und als Urgestein des Aulendorfer Gymnasiums gilt, hat sich damit einen persönlichen Traum erfüllt. Schüler, Kollegen und die Schulleitung des Gymnasiums sowie seine Heimatgemeinde, der er nach wie vor eng verbunden ist, freuen sich mit dem frischgebackenen Doktor.