Für die Klasse 5 des Schuljahres 2019/2020 begrüßen wir herzlich 24 Schülerinnen und Schüler.

Präsentation des Seminarkurses
Schon seit etlichen Jahren betreut und begleitet Dr. Paul Leibinger die Absolventen des Seminarkurses unserer Schule. Fast ebenso lange drehen sich die Themen um die vielfältige Region Oberschwaben, die aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet wird. Die dreistündige, wöchentliche Lehrveranstaltung in der Jahrgangstufe 1 verlangt den Schülerinnnen und Schülern mit der Seminararbeit, deren Präsentation und einem Kolloquium zwar einiges ab, kann dafür aber auch die Präsentationsprüfung des Abiturs ersetzen. Eine Besonderheit liegt vielleicht auch darin, dass jeder Ort, den die Schülerinnen und Schüler in ihren Arbeiten behandeln, im Rahmen einer Exkursion zusammen mit dem gesamten Kurs besucht wird. Jona Mack, Schüler der Jahrgangsstufe 1, eröffnete den Abend mit einem von insgesamt zwei Gitarrenstücken, die von großem individuellen Können zeugten, bevor Paul Leibinger den Abend eröffnete, welcher auch sein letzter Seminarkursabend sein sollte. Denn mit seiner anstehenden Pensionierung geht auch im Bereich des Seminarkurses eine Ära zu Ende, bevor dann neue Lehrkräfte diesen übernehmen werden. Das Oberthema des diesjährigen Seminarkurses lautet: "Oberschwaben - Region der Klöster und Schlösser". Die Präsentationen eröffnete dann Julia Schelkle, die sich mit dem "Campus Galli" beschäftigt hat und ihre Ausführungen mit dem berühmten St. Galler Klosterplan einleitete. In ihrem detaillierten Vortrag zur Entstehung und dem gegenwärtigen Stand auf dem "Campus Galli", hielt sie so manches Neue für ihre Zuhörer bereit. Dann betrat Musiklehrer Selin Schönbeck die Bühne und bereicherte, wie auch schon in den letzten Jahren, gewohnt professionell, die Veranstaltung, diesmal mit dem "Liebeslied" von Bodo Warthke, gesungen in (mindestens) sieben Sprachen. Die nächste Präsentation bestritten dann zusammen Alina Nold und Stefanie Wagner, die sich mit dem Kloster Heiligkreuztal bzw. dem Kloster Reute beschäftigt hatten. Laurena Rapp bot dann, unterstützt von Selin Schönbeck, ihr musikalisches Prüfungsstück aus dem gerade bestandenen Abitur dar. Nach einer kleinen Pause eröffnete nochmals Jona Mack an der Gitarre des zweiten Teil des Abends. Im dritten Vortrag präsentierten Kristian Kashnjeti und Samuel Boockmann die Klöster Buxheim sowie Rot an der Rot. Die Band "Dusty Basement" leitete dann musikalisch zum vierten Vortrag über, in dem Felix Preuß und Adam Leppert über ihre Arbeit über die Schlösser in Tettnang und Aulendorf berichteten. Nach einem weiteren Stück der Schulband, schloss Paul Leibinger den offiziellen Teil des Abends, bevor sich die diesjährigen Seminarkursteilnehmer noch mit einem gemeinsamen Bild als Abschlussgeschenk bei ihrem Lehrer bedankten und der gemütliche Teil begann. Dieser wurde, wie schon die übrige Veranstaltung, von der Klasse 11 mit kleinen Speisen und einem Getränkeangebot vortrefflich begleitet.