Emilie Huchler siegt beim Vorlesewettbewerb in Ravensburg

 Emilie ging im Dezember als Siegerin des Vorlesewettbewerbs an unserer Schule hervor, was ihr die Teilnahme auf Kreisebene ermöglichte. Auch hier zeigte sie, dass ihr das Lesen liegt und gewann für den Bereich Nord des Kreises Ravensburg den Wettbewerb. Sie las zunächst eine vorbereitete Textstelle aus dem Buch "Sie nannten sie Wolfskinder" von Linde von Keyserlingk, in dem es um das Schicksal jener Kinder geht, die gegen Ende des Zweiten Weltkrieges auf der Flucht vor der heranrückenden Roten Armee von ihren Eltern getrennt wurden und sich fortan selbst durch das Leben schlagen mussten. Alle Teilnehmer lasen dann einen unbekannten Text aus dem Buch "Für immer Alaska" von Anna Woltz, der Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Hund. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg, der Emilie nun Ende April nach Tübingen führen wird, denn dort findet für alle Sieger der Kreisentscheide im Bereich des Regierungspräsidiums die dritte Runde des Wettbewerbs statt.