Kennenlerntage der Klasse 5 in Rückholz

EINE Klasse werden!
Das war das Ziel der Kennenlerntage unserer Klasse 5 in Rückholz im Allgäu, begleitet vom Klassenlehrerteam Frau Feuerbach und Herr Schönbeck.
In einem bunten erlebnispädagogischen Programm wurden gegenseitige Rücksichtnahme und die Arbeit im Team eingeübt. Der Aufenthalt wurde auch dafür genutzt, um sich besser kennenzulernen, die Klassengemeinschaft zu stärken und einen gemeinsamen Klassenvertrag auszuarbeiten, auch im Hinblick auf die zukünftige pädagogische Arbeit in der Schule. Der Spaß kam dabei nie zu kurz. Zum Beispiel als sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen daran machten, ein Ei aus dem 1. Stock „fliegen“ zu lassen – ohne dass es zu Bruch geht, versteht sich. Die selbst entworfenen und gebauten Flugobjekte waren kreativ und gut durchdacht. Der Erfolg war beachtlich: Drei von sechs Eiern blieben heil!
Auf dem Programm standen aber auch gemeinsame Wanderungen, die viel Raum für persönliche Gespräche ließen, sowie ein Besuch im Waldseilgarten. So mancher Schüler und manche Schülerin überwanden dabei seine und ihre Grenzen und hatten am Ende mehr geschafft als anfangs gedacht. Diese gemeinsame Fahrt ins Schulandheim hat allen gut gefallen.

  • Nächste Termine:

  • Pflegschaften
    Klasse 5, 7, 9, 11

    26.09.2022

  • Pflegschaften
    Klasse 6, 8, 10, 12, 11

    29.09.2022

  • Schullandheim
    Klasse 5

    04. – 07.10.2022

  • Tag der Deutschen Einheit

    03.10.2022

  • Wahl der GFS-Themen

    bis 21.10.2022

  • Herbstferien

    29.10. – 06.11.2022

EINE Klasse werden!
Das war das Ziel der Kennenlerntage unserer Klasse 5 in Rückholz im Allgäu, begleitet vom Klassenlehrerteam Frau Feuerbach und Herr Schönbeck.
In einem bunten erlebnispädagogischen Programm wurden gegenseitige Rücksichtnahme und die Arbeit im Team eingeübt. Der Aufenthalt wurde auch dafür genutzt, um sich besser kennenzulernen, die Klassengemeinschaft zu stärken und einen gemeinsamen Klassenvertrag auszuarbeiten, auch im Hinblick auf die zukünftige pädagogische Arbeit in der Schule. Der Spaß kam dabei nie zu kurz. Zum Beispiel als sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen daran machten, ein Ei aus dem 1. Stock „fliegen“ zu lassen – ohne dass es zu Bruch geht, versteht sich. Die selbst entworfenen und gebauten Flugobjekte waren kreativ und gut durchdacht. Der Erfolg war beachtlich: Drei von sechs Eiern blieben heil!
Auf dem Programm standen aber auch gemeinsame Wanderungen, die viel Raum für persönliche Gespräche ließen, sowie ein Besuch im Waldseilgarten. So mancher Schüler und manche Schülerin überwanden dabei seine und ihre Grenzen und hatten am Ende mehr geschafft als anfangs gedacht. Diese gemeinsame Fahrt ins Schulandheim hat allen gut gefallen.

EINE Klasse werden!
Das war das Ziel der Kennenlerntage unserer Klasse 5 in Rückholz im Allgäu, begleitet vom Klassenlehrerteam Frau Feuerbach und Herr Schönbeck.
In einem bunten erlebnispädagogischen Programm wurden gegenseitige Rücksichtnahme und die Arbeit im Team eingeübt. Der Aufenthalt wurde auch dafür genutzt, um sich besser kennenzulernen, die Klassengemeinschaft zu stärken und einen gemeinsamen Klassenvertrag auszuarbeiten, auch im Hinblick auf die zukünftige pädagogische Arbeit in der Schule. Der Spaß kam dabei nie zu kurz. Zum Beispiel als sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen daran machten, ein Ei aus dem 1. Stock „fliegen“ zu lassen – ohne dass es zu Bruch geht, versteht sich. Die selbst entworfenen und gebauten Flugobjekte waren kreativ und gut durchdacht. Der Erfolg war beachtlich: Drei von sechs Eiern blieben heil!
Auf dem Programm standen aber auch gemeinsame Wanderungen, die viel Raum für persönliche Gespräche ließen, sowie ein Besuch im Waldseilgarten. So mancher Schüler und manche Schülerin überwanden dabei seine und ihre Grenzen und hatten am Ende mehr geschafft als anfangs gedacht. Diese gemeinsame Fahrt ins Schulandheim hat allen gut gefallen.