Europa macht Schule

Im Rahmen des Gemeinschaftskunde-Unterrichts befassten sich die Schüler der Klasse 8 mit der Unterrichtseinheit „Familie und Gesellschaft – eine Beziehung von gestern?“ und vertieften dabei ihr Verständnis für Geschlechterrollen in Deutschland. Die zentralen Fragestellungen drehten sich um die Gleichberechtigung in Familien, die Vereinbarkeit von Kind und Karriere sowie die potenzielle Wirkung einer Frauenquote auf die Gleichberechtigung in der Berufswelt.

Die deutschland-zentrische Perspektive wurde dabei um eine türkische Sichtweise erweitert, dank des Gastvortrags von Ikrime, welche als Erasmus-Studentin und Doktorandin an der Universität Tübingen am Gymnasium zu Gast war. Ihr Besuch wurde im Rahmen des Programms „Europa macht Schule“ ermöglicht, das darauf abzielt, interkulturellen Wissenstransfer und Austausch interaktiv zu gestalten.

Durch diese Herangehensweise wurde nicht nur das Wissen der Schüler über eine andere Kultur, Lebensweise und politisches System erweitert, sondern auch die Möglichkeit geschaffen, ein anderes Land aus erster Hand kennenzulernen. Präsentiert wurden die Ergebnisse im Rahmen eines „Gallery-Walks“, bei dem jeder Schüler sein individuelles Thema präsentierte. Dieser fächerübergreifende Ansatz ermöglichte einige Präsentationen sogar auf Englisch.

Ein Dankeschön ging dabei an Ikrime, für ihre Zeit und ihren wertvollen Beitrag zu dieser lebendigen und interaktiven Lernerfahrung!

  • Nächste Termine:

  • Aufführung Theater-AG

    19.03.2024

  • Osterferien

    23.03. – 07.04.2024

  • Bogy Klasse 10

    22. – 26.04.2024

  • Sozialpraktikum Klasse 9

    29.04 – 03.05.2024

  • Schriftliches Abitur

    23.04. – 07.05.2024

  • Pfingstferien

    23.05. – 02.06.2024

  • Conches-Fahrt

    05. – 13.06.2024